Buchempfehlungen für die Reflexion

Diese Liste ist nach der von mir weiterentwickelten goldenen Spirale geordnet. Sie ist bei weitem nicht abschliessend und kann ergänzt werden. Weitere Bücher sind im Macherzentrum in Lichtensteig zu finden. 

WER bin ich resp. sind wir?

Wie die Sinne ein Warum erschaffen und wie sie ausmachen Wer ich oder du sind, ist bedeutend. Daraus ergibt sich Klarheit oder auch nicht. Hier geht es darum, das eigene Denken tiefer zu erforschen und Gründe zu finden, weshalb das Fühlen nicht dem "Denken, was ich fühle" entspricht, um beim verAntworten wahrhaftige Arbeit zu tun.

  • Stefanie Stahl («Wer wir sind» resp.  «Das Kind in dir muss Heimat finden») 
  • Wichtiges Grundlagenbuch «Haltung entscheidet» von Martin Permantier
  • Das neuste Buch von Klaus Eidenschink ist sehr bedeutend
  • die erzählenden Bücher von Bodo Janssen zu diesem Thema sind empfehlenswert.

WARUM aktiv VerAntworten?

Wir Menschen kommen als Wunder auf die Welt. Die Wissenschaft hat in den letzten 20-30 Jahren auf viele Glauben Licht gelenkt, um den Anteil an Schatten zu reduzieren. Wenn wir klarer sehen, welche Bedürfnisse uns wichtig sind (Wer bin ich), weiss ich in welchen Warum-Dimensionen oder Wertefelder/-räume ich forschen, machen und einladen soll/darf. Folgende Bücher können dich dabei anleiten resp. begleiten.


  • Meine Glaubenssätze bewusst machen, z.B. mit «Imagine» (Lars Amend) 
  • Die Funktionsweise von Trauma z.B. mit «Sprache ohne Worte» (Peter Levine) verstehen lernen (wollen). 
  • Mit z.B. «Sprache & Sein» (Kübra Gümüay) tief und grundlegend meine Wortwahl reflektieren, indem ich das Schreiben einer Seconda lese/höre. 
  • «ICH-WIR-ALLE: 24 Transformationsgestalter:innen ....» (Hrsg. Martin Permantier) - darunter auch ein Essay von mir.
  • Die Reflexion zur Zeitenwende von Barbara Bleisch (Philosophin, SRF) sich ansehen (ca. 39min). Sie ordnet Hoffnung, Polykrisen und ein integrales  (Ver)Antworten und (Ver)Trauen ein.


WIE kann ich VerAntworten ermöglichen und/oder vertiefen?

Unser Bewusstsein entfaltet sich grob aus den existenziellen Bedürfnissen innerlich zu wachsen und verbunden zu sein. Ersteres wird von der Gesellschaft über Familie, Bildung und Arbeit stark konditioniert. Letzteres jedoch wenig, weshalb unsere Würde als Mensch stark angeschlagen ist. Folgende Bücher unterstützen.


  • Wissen aus «Haltung erweitern» (Martin Permantier) immer wieder üben und vertiefen (u.a. in der gleichnamigen digitalen Community)
  • «Die Kunst des Konfliktes» (Klaus Eidenschink) reflektieren & vertiefen
  • «Selbstmitgefühl» (Kirstin Neff) üben
  • Die «Angst im Gepäck» (Manuel Cortez) bewusst machen und sich ihr z.B. in Hypnose oder Prozessarbeit stellen. 
  • Sich mit 87 möglichen menschlichen Gefühlen & Erfahrung über 13 Erlebnisräume mit dem «Atlas des Herzen (englische Ausgabe)» (Brene Brown) Schritt für Schritt ganzheitlicher im Leben orientieren lernen. 


WAS kann ich für aktives und bewusstes VerAntworten tun?

Grundsätzlich alles was das Wachsen und Verbinden zurück zu dir selbst unterstützt. Dabei brauchst du vertrauensvolle Mentor:innen und Begleiter:innen als Vorbilder. Folgende Kompetenzen (nicht abschliessend) können (müssen aber nicht) wichtig sein oder führen dich zu solchen Menschen.


  • «Im Alltag Ruhe finden» (Jon Kabat-Zinn)  zeigt wie wahrhaftig Kraft getankt wird.
  • «Stille - weil nur in ihr Veränderung entsteht» (Bodo Janssen) ist ein tolles dem Jahreskalender nachempfundes Reflexionsbüchlein.
  • Vergeben (Colin C. Tipping) ist die Grundvoraussetzung für alles Heilen und inneren Frieden finden.
  • Die Kraft gelebter Gegenwart (Michael Brown) ist Reflexionsinhalt und Training in einem Buch zugleich. Ein wahrhaftiges, lebenslanges Lernen.
  • «Wut, Scham und Schuld» (Liv Larsson) verstehen lernen und sich den daran gebundenen Erinnerungen in für mich passenden Räumen, Methoden (z.B. GfK, Kreiskultur) und Prozess- und Körperarbeit stellen.